Titel

[ >> home ]

[ >> Fotogalerien ]

[ >> Videos ]

[ >> Ausrüstung ]

[ >> Gipfelliste]

[ >> FAQ ]

[ >> Links ]

[ >> Gästebuch ]

Zorros Ausrüstung

Zorros Ausrüstung

Outdoor-Leinen
Um Zorro an exponierten Stellen zu sichern, verwenden wir ein 15m langes, dynamisches 8.5mm Seil. Auf Skitouren verwenden wir auch eine modifizierte Flexi-Roll-Leine damit Zorro am Anfang keine zu grossen Kreise zieht und seine Kräfte schonen kann bis zur Abfahrt. Bei den Flexi-Roll-Leinen muss die schwache Original-Rollschnur durch eine hochwertigere ersetzt und der Endhaken regelmässig geschmiert werden.

Gstältli
Auf Ski- und Bergtouren trägt Zorro ein "WebMaster-Gstältli" mit dem wir ihn an exponierten Stellen besser unterstützen und sichern können und einen Lawinen-Notsender daran befestigen können. Zorro kann in seinem "WebMaster Gstältli" zwar abgeseilt werden, er fühlt sich aber in seinem stärkeren "Doubleback Gstätli" wohler wenn er voll im Seil hängt. Abseilen mit einem Hund wird häufig falsch gezeigt. Der Hund muss direkt ins Abseilgerät eingehängt werden und nicht an den Menschen, der sonst sehr unflexibel wird.
www.ruffwear.com

Lawinen-Notsender
Auf Skitouren rüsten wir Zorro mit einem Lawinen-Notsender aus, der, im Gegensatz zu Lawinenverschüttetensuchgeräten (LVS) für Menschen, nur sendet.
Die Bedienung der Suchfunktionen wäre zu schwierig für Zorro und auch nicht sinnvoll da Zorro eine sehr feine Nase hat.

www.girsberger-elektronik.ch







  Gstältli und Notsender

Pfotenschutz   Pfotenschütze
Bei längeren Touren im Schnee verwendeten wir früher Bark'n Boots™ Grip Trex Pfotenschütze von Ruffwear mit Vibramsohlen. Ohne Pfotenschütze bekamt Zorro schmerzhafte Eisklumpen zwischen den Klauen
. Die Pfotenschütze müssen, damit sie sicher halten, zusätzlich mit Textilklebeband fixiert werden. Auf verfirntem, hartem Schnee hat Zorro ohne Pfotenschütze einen besseren Halt, da er seine Krallen einsetzten kann.
Mittlerweile scheren wir Zorro nur das Fell an und in den Pfoten und fetten die Resthaare.

www.ruffwear.com



Wärmeweste / Sturmanzug
Zorro hat ein dickes Fell und braucht eigentlich keinen zusätzlichen Wärmeschutz. Damit Zorro die hohen Sommertemperaturen besser aushält, schoren wir ihn im Frühling. Gehen wir mit dem geschorenen Zorro in kalte, stürmische Höhen, stecken wir ihn in seine Mass-Wärmeweste oder seinen Sturmanzug. Auch wenn Zorro zu lange im kalten Wind warten muss, fängt er an zu frieren.



Pfotenschutz
  www.tier-und-sport.ch www.hurttacollection.com

Sturmanzug


Pfotenschutz  

Tragegeschirr
Auf längeren Touren muss Zorro seine persönlichen Effekten selber tragen. In den Seitentaschen seines Approch Pack von Ruffwear haben Futter, Wasser, Pfotenschütze, Sturmanzug
, Outdoor-Leine, Hundezelt und -decke, Pflegeprodukte und vieles mehr Platz.

www.ruffwear.com







Essen und Trinken unterwegs
Zorro bekommt unterwegs grundsätzlich das gleiche Trockenfutter wie zu Hause. Zusätzlich geben wir ihm noch Leberstreichwurst aus der Tube. Auf Skitouren muss sich Zorro mit Schnee als Wasserersatz genügen. Ein kleiner Faltwassernapf gehört aber immer zur Outdoorausrüstung.


Schlafen unterwegs

Je nach Situation und Temperturen schläft Zorro unter freihem Himmel, in unserem Vorzelt auf seiner Petco Hunde-Isomatte oder mit uns in unseren Schlaftsäcken im Zelt. Im Buss schläft Zorro auf dem Boden auf seiner Isomatte. In Berghütten muss Zorro oft im Winterraum schlafen und darf nicht in die normalen Schlafräume. www.petco.ch




Schergerät
Wir verwenden ein professionelles Schergerät von Aesculap mit 7mm-Aufsatz und scheren Zorro im Frühling, Sommer und Herbst.